23. Dezember 2020

DER LIVEBAREFOOT FUND X GEMEINSCHAFTSORGANISATIONEN IN ÄTHIOPIEN, DIE SICH DEN HERAUSFORDERUNGEN VON COVID-19 STELLEN.

DER LIVEBAREFOOT FUND X GEMEINSCHAFTSORGANISATIONEN IN ÄTHIOPIEN, DIE SICH DEN HERAUSFORDERUNGEN VON COVID-19 STELLEN.

Es war ein schwieriges Jahr – aber als kleine, flexible Organisation sind wir dankbar, dass wir die Dinge schnell angehen können.

Im Laufe der Jahre haben wir im Rahmen des Projekts Soul of Africa (das sich jetzt zu LBF entwickelt hat) mit einer Reihe von Basisorganisationen zusammengearbeitet, die erstaunliche Arbeit in und um Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens, geleistet haben.

Ethiopia Skate ist eine Gemeinschaft von Skateboardern, die zusammenkommen, um sich für Jugendliche stark zu machen und ihnen den Zugang zum Skateboarden zu ermöglichen. Bislang haben sie zwei frei zugängliche Skateparks gebaut (die einzigen im Land) und stellen recycelte und upgecycelte Skateboards zur Verfügung. Ethiopia Skate freut sich bekannt zu geben, dass sie im Jahr 2021 Gastgeber der Ethiopia National Championship of Skateboarding in Erwartung der (hoffentlich) bevorstehenden Olympischen Spiele sein werden. 

In der Zwischenzeit arbeitet Brave Hearts Ethiopia mit verwaisten und gefährdeten Kindern im Zuge eines engagierten, ganzheitlichen Betreuungsmodells. Dadurch soll nicht nur sichergestellt werden, dass sie die nötige Ausbildung und Betreuung erhalten, sondern auch, dass ihr Umfeld so gestaltet ist, dass sie sich unbeschwert entwickeln können.

Angesichts der schwerwiegenden Auswirkungen von Covid-19 auf der ganzen Welt haben wir vor kurzem neue Mittel freigegeben, um diesen beiden Organisationen zu helfen, dass sie ihre wertvolle Arbeit in der Pandemie fortsetzen können.

Inzwischen hat Vivobarefoot auch sein zweites Modell von Schuhen auf den Markt gebracht, die in unserem Produktionswerk in Addis Abeba handgefertigt wurden. Wir haben es Addis genannt – als Hommage an diese Stadt – und all ihr Potenzial. Der Schuh ist ein modisches, lässiges Schnürmodell mit unserer charakteristischen durchstichfesten, superflexiblen Sohle, die die Grafik des ältesten jemals gefundenen menschlichen Fußabdrucks trägt.

In der Produktionslinie von Pittards wird Schuhmachern viermal mehr bezahlt als im lokalen Durchschnitt, und es wird mit einem hohen Maß an ökologischer und menschlicher Sorgfalt produziert. Das verwendete Wildleder ist ein Nebenprodukt der lokalen Lebensmittelindustrie, das von lokalen Viehzüchtern mit Freilandhaltung bezogen wird.

Diese Barfußschuhe verbinden den Kauf mit einem Zweck –die Gewinne fließen direkt in Projekte, die eine regenerative Zukunft für alle schaffen.

Lies mehr über Livebarefoot.